Hole in One Turnier
Tolles Unterhaltungsprogramm mit Catarina Conti

Zum 24. Mal haben sich die Ass-Schützen des Baden-Hills Golf- und Curlings Clubs zum jährlichen „Hole-inOne“-Einladungsturnier getroffen.  Gespielt wurde Chapman-Vierer , wobei 88 Teilnehmer in 44 Teams den Sieger ermittelten.  Fünfzehn Teams erhielten Preise.  Es siegten das Ehepaar Ulrich und Sonnhild Lobejäger. Sie gewannen die VIP-Karten für das Konzert mit Marshall & Alexander am 21. August auf der Freilichtbühne in Ötigheim. Die Zweitplatzierten waren Manfred und Marlies Stoltz vor Ludwig und Roswitha Morgenstern, die den 3. Platz belegten.  „Nearest to the Pin“ gewannen auf Loch 7 Mathy Siervo-Kuhlen und Erich Blum und auf Loch 14 waren Elke Schmidt-Karaschinski und Georges Grob die Gewinner.

Nach dem Wettspiel trafen sich alle Teilnehmer  an „Loch 19“ zum  traditionellen „Hex vom Dasenstein-Sektempfang“. Um 17.30 Uhr  begrüßte Hole-In-One-Präsident Ludwig Morgenstern die Teilnehmer.  Ein Drei-Gänge-Menu, die Siegerehrung und ein tolles Unterhaltungsprogramm folgten. Herbert Nold führte wieder durch das Programm, das mit einem schwungvollen Auftritt des Fanfarencorps Türkenlouis aus Rastatt begann, wobei die Teilnehmer mit traditionellen Märschen bestens unterhalten wurden. Für tolle Unterhaltungs- und Tanzmusik sorgte die Band ALGENO. Wie schon im Vorjahr zeigten die drei Brüder ihre musikalische Sonderklasse. Mit ihren Instrumenten und mit hervorragendem Gesang überzeugten sie das Publikum.

Danach folgte die 90-Minuten-Show mit der internationalen Top-Sängerin Catarina Conti. Die Entertainerin aus Moldawien präsentierte ein internationales Programm in mehreren Sprachen mit Evergreens, internationaler Folklore, Rock- Pop- und Musicalmelodien sowie Welthits. Sie verstand es, das Publikum in ihre Show mit einzubeziehen. Bei dem Titel „Le temp de fleurs“ zeigten sich Lothar Schmidt mit dem Tamburin und Herbert Seifried mit den Schütteleiern als musikalische Taktgeber. Beim russischen Klassiker „Kalinka“ wurden Rolf Peter, Alois Scholler und der Gast aus Holland, Bernd Fiebelkorn, zu russischen Bolshoi-Tänzern und beim Edith Piaf-Titel „Milord“ war Otmar Reichert in seinem Element als Lord.

Catarina Conti verstand es, das Publikum total zu begeistern und wurde immer wieder zu Zugaben animiert. Mit großem Applaus und mehreren Zugaben verabschiedete sie sich mit dem Welterfolg von Tina Turner „Simply the Best“.

Alle Teilnehmer waren sich einig, daß dieses Turnier mit dem tollen Unterhaltungsprogramm erneut ein großer Erfolg war.

01.08.18/NH